Ausstellungen in der Bildungswerkstatt

Volatil
Ausstellung der Künstlergruppe DOK 7
08. April 2018 bis 16. Mai 2018

Am Sonntag, den 8. April 2018 lädt die Schloss Eulenbroich GmbH gemeinsam mit der Künstlergruppe DOK 7 um 11 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „volatil“ in die Bildungswerkstatt des Schloss Eulenbroich ein. Volatil bedeutet „beweglich“, „unstetig“, „flüchtig“. Ein gemeinsames Thema - unterschiedliche Genres - individuelle Sichtweisen.

Der Name der Künstlergruppe DOK 7 ist abgeleitet aus den Standorten der Künstlerinnen und Künstler, die im Raum Düren, Oberberg und Köln leben und arbeiten. Sieben Künstler, seit Jahren ausstellungsaktiv, haben sich 2015 zu einer Künstlergruppe zusammengeschlossen. Sie vertreten in ganz unterschiedlichen Arbeitsweisen ein breites Spektrum an Kunststilen, wie abstrakte, figürliche und experimentelle Malerei, Fotografie und Bildhauerei. Jeder dieser Künstler setzt in der Ausstellung den Begriff volatil individuell um.

Hans Bulla
Der Maler und Bildhauer Hans Bulla zeigt seine Werke mixtura tinto und mixtura amarillo. Die Farben des Werkes sind dick aufgetragen und überlappen sich, wodurch ein starker Kontrast zwischen den einzelnen Farbschichten entsteht. Der Betrachter hat den Eindruck die Farbe sei Punkt für Punkt aufgetragen. Dies bringt große Ähnlichkeit zum Pointillismus.

Werner Kramer
Die im Jahr 2016 begonnene Serie „Lichtblicke“ des Künstlers Werner Kramer demonstriert die virtuos-souverän, konsequente Weiterentwicklung im Umgang mit dem magischen Kosmos der Farben. Werner Kramer öffnet den Blick auf die immensen, faszinierenden Möglichkeiten, die im Gestaltungswert der Farbe liegen und macht Malerei erneut zu einem überaus sinnlichen Erlebnis. Sein Motto: Sehend durch die Welt gehen.

Riccarda Menger
Die Bildhauerin Riccarda Menger setzt sich mit dem Thema volatil dreidimensional auseinander. Ihre Bilder erinnern an Vulkanausbrüchen: Magna, Lava, Asche, Feuer. In knalligen Farben koloriert, tragen sie ungewöhnliche Titel wie „blaues Wunder“ oder „Feuer unterm Eis“.

Heike Peppler
Die Malerin Heike Peppler arbeitet in ihren großformatigen Bildern überwiegend nach der klassischen Form und dem Kompositionsprinzip. Spontanität machen ihre Werke aus. Es entstehen aus dem Vermischen und Ineinanderfließen verschiedenster Materialien spannende Kompositionen der Formwerdung. Ihre Werke befreien aus dem Alltag und entführen das Alltägliche in ihren eigenen Kosmos von Leinwand, Farben und Strukturelementen. Es entstehen fließende Landschaften, kosmische Welten, energetische Seelenlandschaften.
Barbara Niesen
Bunt ist die Welt der Malerin Barbara Niesen. Ihre Werke sind dem abstrakten Expressionismus zuzuordnen und zeichnen sich durch eine überaus reiche und vitale Farbkomposition aus. Pastös aufgetragene Farbschichten, strukturgebende Materialien auf farbsatter Leinwand oder anderen Bildträgern verführen den Betrachter zu noch näherem Hinsehen.

Jürgen Taeters
Jürgen Taeters Fotografien sind inspiriert von der Malerei. Von dort überträgt er Ideen und Konzepte in den Bereich der Fotografie und entwickelt diese kreativ weiter. Seine Bilder sind ein Versuch das Wesen von Menschen und Dingen zu durchdringen und zu verstehen. Bei den ausgestellten Werken verschwimmt ein Teil der Grenze zwischen Malerei und Fotografie. Die Bilder sind im maritimen Raum entstanden und werden auf hochwertigen Fine Art-Prints dargestellt.

Bernard Bieling
Die Bilder des Malers Bernard Bieling sind dem Informel zuzuordnen. Seine künstlerischen Einflüsse ergeben sich aus dem nicht immer Alltäglichen. Provokant und exzentrisch sind seine Werke.

Die Ausstellung ist vom 08. April 2018 bis zum 16. Mai 2018 im oberen Geschoss der Bildungswerkstatt zu den Öffnungszeiten der Schloss Eulenbroich GmbH zu sehen:
Mo. bis Do. von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freit. von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
(Einschränkungen der Öffnungszeiten durch Seminare und Tagungen können entstehen.)

Weitere Infos gibt es bei der Schloss Eulenbroich GmbH unter 02205-9010090 oder unter info@schloss-eulenbroich.de

Bildungswerkstatt des Schloss Eulenbroich
Zum Eulenbroicher Auel 19
51503 Rösrath

Vernissage am 08. APril 2018

durch den rosenwald...ein stück leben
Ausstellung Anita Liebold

Vernissage am 02. März 2018

Mit neuen Werken in Acryl erzählt die Kölner Malerin Anita Liebold eine Geschichte. MALZEIT ist der Name ihrer Malschule in Köln-Dellbrück, in der sie seit über 25 Jahren Kurse und Workshops gibt. Diverse Ausstellungen im In- und Ausland beschreiben ihren künstlerischen Werdegang. Die Ausstellung erzählt vom Rauschen des Windes und geheimnisvollen Wäldern, von tanzenden Feen bis zum Duft der Fülle. Die Künstlerin brachte eine besondere Zeit auf die Leinwand, mit Gefühlen, die keinem fremd sind. Die Arbeiten werden noch bis Juli zu sehen sein.

Sylvia Bonn führt Sie erzählerisch, in einer Art Permormance, durch die Ausstellung, begleitet von Anja Bergmann mit Gitarrenimprovisationen. Ein Stück Leben wird gezeigt.

Vernissage am Freitag, den 2.3.2018 um 19 Uhr
in den Seminarräumen, Schloß Eulenbroich, Zum Eulenbroicher Auel 19, 51503, Rösrath
Samstag, den 3.3. findet dort von 13-15 Uhr ein Workshop zum Thema "Bambus malen, wie in Asien" statt.
Wir arbeiten spielerisch mit Aquarell und Dispersionsfarben auf Papier...auch für Anfänger geeignet, Kursgebühr 20€.

Anmeldung und Fragen bei Anita Liebold 0221-2223160 oder anitaliebold@b3a16885264145889b6ef131ad411004gmx.de

www.anitaliebold.de